Episode 84 – Lange (Verletzungs-)Pause, lange Gesichter?

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

die letzte Folge des Was läuft? Podcast ist nun schon 2 Monate her. Das ist sicher die längste Podcast-Pause, die wir je gemacht haben, aber auch die längste Verletzungspause, die wir je gemacht haben.

Wir haben den Harlerunner Thomas zu Gast, um mal gemeinsam über lange Pausen und die daraus resultierenden langen Gesichter der gemeinen Läufer zu sprechen. Thomas war leider selbst lange vom Verletzungspech verfolgt und wir können daher eine gepflegte Selbsthilfegruppe zum Thema eröffnen.

Volker und Martin berichten kurz über den aktuellen Stand Ihrer Haxen und eine weitere unerwartete Zwangspause. So viel sei verraten: Einer läuft schon wieder.

Danach berichtet uns Thomas ausführlich, wie ihm ein kleiner Muskel über sehr lange Zeit Kopfzerbrechen bereitet hat. Wir erfahren, was er alles ausprobiert hat, welche Experten er zu Rate gezogen hat und was am Ende das Ruder herumgerissen hat.

Am Ende ziehen wir fast schon philosophisch ein paar allgemeingültige Learnings für alle Laufverletzungen und Zwangspausen

Viel Spaß beim Hören!

Thomas, Volker und Martin

Shownotes:

Thomas Blogbeitrag zu seiner Verletzungsgeschichte:

https://harlerunner.de/die-geschichte-mit-meinen-isg-piriformis-problemen/

Ein Gedanke zu „Episode 84 – Lange (Verletzungs-)Pause, lange Gesichter?

  • 30. Juni 2022 um 16:27
    Permalink

    Wie immer eine tolle wenn auch „schmerzhafte“ Folge.
    Ich muss euer imaginärer dritter Bruder sein… bis auf die Tatsache, dass es bei mir glaube ich früher anfing und somit schon länger schmerzt, klingen die Beschreibungen irgendwie gleich.
    Und ja … das permanente auf und ab nervt mehr, als akzeptieren zu müssen, dass halt gerade nix geht.
    Bei mir hilft aktuell die PowerPlate im Studio und die Massagepistole auf der Ferse um die Achillessehne zu kitzeln 😉 Kopenhagen im September ist immer noch ein realistisches Ziel, notfalls mit ner 7er statt 4er Pace 🤔
    Weiterhin gute Besserung und macht weiter mit diesem tollen Podcast.

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert