Episode 04 – Materialschlacht

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

In der vierten Folge des Was läuft? Podcast reden wir über Ausrüstung. Wir beleuchten alles von Schuhen, über Klamotten und Laufuhren, bis hin zu Getränken, Nahrung und Gadgets.

Nachdem wir uns in der letzten Folge umfassend mit vielen Themen rund um den Einstieg ins Laufen beschäftigt haben, quatschen wir heute schamlos und ohne Rücksicht auf Verluste über alles was man zum Laufen braucht und noch mehr über das was man nicht braucht.

Wir freuen uns auf euer Feedback und eine Bewertung und Rezension auf ITunes

Viel Spaß beim Hören!

Volker & Martin

Shownotes:

Die Trinkrucksäcke von Decathlon:

https://www.decathlon.de/trailrucksack-5-liter-id_8488291.html

https://www.decathlon.de/trailrucksack-10-liter-id_8488803.html

Das ist die Laufhose, mit der man sogar Schnitzel und Bier transportieren kann:

https://www.decathlon.de/laufshorts-trail-herren-id_8488516.html

Hier ist noch mal der Link zu den Kopfhörern Plantronics BackBeat FITt:

https://www.plantronics.com/de/de/product/backbeat-fit

https://www.amazon.de/dp/B01MQ1OLVQ/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_oZunBb4XVCK32

Unser Laufgadget der Folge, die Trinkflasche Salomon Hydro Handset:

https://www.salomon.com/de/product/hydro-handset.html

9 Gedanken zu „Episode 04 – Materialschlacht

  • 15. Juli 2018 um 8:53
    Permalink

    Hallo ihr 2!
    Ich selbst bin auch großer Fan von Softflasks und besitze auch ein Handheldsystem, wie es Eurem Laufgadget der Woche ähnlich ist. Allerdings deutlich günstiger als das von Salomon. Vielleicht ist das für den ein oder anderen ja eine willkommene Alternative.

    Bekommt ihr via amazon:

    Aonijie E908 Leichte Hand Carry 500ml Wasserflasche Kessel Tasche Für Outdoor Sport Marathon Runnings Wandern (Schwarz, Beutel + Flasche) https://www.amazon.de/dp/B071FB31KF/ref=cm_sw_r_cp_apa_FYUsBbF848806

    Antwort
  • 30. Juli 2018 um 20:27
    Permalink

    Hey,

    ich wollte mich bezüglich eures Aufrufs zum Thema Kopfhörer melden.

    Ich habe lange lange lange nach Kopfhörern gesucht, viele ausprobiert, viele zurückgeschickt 🙁

    Für mich war wichtig:
    – Bluetooth
    – komplett kabellos
    – single und pair Nutzung möglich
    – lange Batterielaufzeit
    – guter Halt in kleinen Ohren 😉

    Alles was ich probiert habe hat in einem der Punkte nicht gepasst. Ich bin fast ausschließlich zusammen mit meiner Border Collie Hündin unterwegs und habe dabei nie mehr als einen „Stöpsel“ im Ohr, damit ich unsere Umgebung immer im Ohr habe. Eine lange Zeit habe ich deswegen immer die Kabelkopfhörer irgendwie unter den Träger meines BHs-geklemmt, damit mir der eine Kopfhörer nicht aus dem Ohr gezogen wird, wenn ich nur einen trage.

    Vor einigen Wochen habe ich nun ein Modell gefunden, was meinen Wünschen entspricht. Die beiden Kopfhörer haben kein Kabel, können gemeinsam oder alleine genutzt werden. Kommen mit einer Ladebox, in der sie nach jedem Lauf direkt wieder geladen werden können (und automatisch an/aus gehen). Nehme ich nur einen aus der Box verbindet er sich alleine mit dem Handy. Nehme ich beide verbinden sie sich gemeinsam und ich kann sie beidseitig tragen.

    Meine bisher längsten Läufe in der Marathon-Vorbereitung von über 3 Stunden haben sie gut durchgehalten (beim letzten waren sogar noch 60% der Batterie übrig).

    Preis-/Leistungsverhältnis passt echt gut und sie halten – oh Wunder – in meinen kleinen Ohren 😉 Somit kann ich meiner Podcast-Sucht jederzeit auf den Läufen ausleben. Über die Kopfhörer können Tracks gestoppt/gestartet und übersprungen werden.

    https://www.amazon.de/gp/product/B077CNSZBB/ref=oh_aui_detailpage_o03_s00?ie=UTF8&psc=1

    Falls ihr etwas davon für den Podcast nutzen möchtet, dürft ihr das gerne. Ansonsten einfach noch mal melden, falls Fragen auftreten. Ich habe noch eine Menge Material *g*

    Liebe Grüße
    Nicola

    Antwort
  • 31. Juli 2018 um 8:18
    Permalink

    Hi Nicola,
    als erstes möchte ich mich für deinen ausführlichen Kommentar bedanken. Ich werde nicht müde zu erwähnen das Martin und ich uns immer sehr über Feedback von unseren Hörern freuen.

    Deine Odyssee der Suche nach den richtigen Kopfhörern kann ich nur zu gut nachvollziehen. Auch ich hab locker 5 Paar Bluetooth Kopfhörer daheim liegen die ich höchstens ein mal benutzt habe. Ich habe dort mit ähnlichen Problemen gekämpft.
    Aus diesem Grund würde ich deine Empfehlung sehr gerne im Podcast ansprechen und an die Hörer weiter geben. Falls du Lust haben solltest selbst einmal ein paar Sätze mit uns zu reden bist du natürlich herzlich dazu eingeladen!

    Ansonsten wünsch ich dir erstmal viel Erfolg bei deiner Marathonvorbereitung und eine verletzungsfreie Zeit!

    Beste Grüße aus Kassel,

    Volker

    Antwort
  • 31. Juli 2018 um 17:55
    Permalink

    Hallo Volker,

    wenn ich etwas beitragen kann, mache ich das sehr gerne, durfte bei Fatboysrun schon mal üben 😉

    Könnt mich gerne anschreiben, wenn ihr thematisch Bedarf habt, meine E-Mail-Adresse müsste für euch einsehbar sein, oder?

    Vielen Dank, sehr spannende Zeit gerade, aber da erzähl ich dir ja nichts 😉 bin gespannt wie es am 16.9 läuft.

    Liebe Grüße
    Nicola

    Antwort
    • 1. August 2018 um 17:25
      Permalink

      Hey Nicola,

      ach Du bist das aus der Runian Folge zum Thema „Laufen mit Hunden“. Die habe ich natürlich gehört.

      Ich wünsche Dir schon mal viel Spaß am 16.09.

      Liebe Grüße,
      Martin

      Antwort
  • 2. August 2018 um 10:57
    Permalink

    Genau 😉

    Danke und euch erst mal eine schöne Sommerzeit.

    Liebe Grüße
    Nicola

    Antwort
  • 15. Januar 2019 um 9:19
    Permalink

    Servus aus dem schönen verschneiten Ötscherreich. Das ist dort wo der Ötscher steht. Ötscher ist slawisch und heiß auf deutsch „Vaterberg“. Wer schon einmal dort war und ihn von Norden gesehen hat versteht sehr schnell warum er diesen Namen trägt. Warum erzähl ich das jetzt? Egal…

    Ich bin gerade dabei alle eure Folgen anzuhören und zu dieser Folge möchte ich etwas schreiben.

    -) Nützt ihr keine Stirnlampen? Da möchte ich die beste von allen in die Materialschlacht werfen.
    https://www.luma-enlite.com/
    Ich habe mir zuerst einmal eine klassische Stirnlampe gekauft und damit war ich überhaupt nicht zufrieden, weil ich mir da eher wie ein Bergarbeiter vorgekommen bin. Die Luma Enlite ist dagegen eine andere Liga. Sie ist Made in Austria. Der Stoff kommt aus Deutschland. So ein Startup Unternehmen unterstütze ich gerne. Laufe mittlerweile schon den dritten Winter mit dieser Stirnlampe. Billig ist sie nicht, aber Läufer geben eh zu wenig Geld aus im Vergleich zu den Fitnesscenter Abonnenten. 😉

    -) Akku einer Pulsuhr: Ich gehöre denke ich auch nicht zu einer größeren Liga von Läufern, aber mache bei diesen 120km Wettkampf mit.
    https://www.24stundenburgenland.com/
    Wäre auch für euch eine nette Herausforderung. 😉 Man hat etwas länger Zeit als 24 Stunden und man muss nicht laufen. Ich werde ihn auch nur wandern. Da könnt ihr einmal testen wie robust eurer Material wirklich ist. Das Burgenland ist zwar sehr flach, aber das Wetter kann im Jänner dort sehr hart sein, vor allem wegen dem Wind. Der Akku von der Pulsuhr wird wohl dafür fix zu schwach sein.

    -) Ich laufe ohne Pulsuhr. Mir reicht ein Smartphone mit Runtastic.

    -) Thema Nachaltigkeit, Fair Trade, Qualität, ect. spielt bei mir eine etwas größere Rolle als bei euch. Aldi/Hofer und co kauf ich nix. Auch von Amazon lasse ich die Finger. Es passt einfach nicht zum Spirit wenn ich als Trailläufer die Natur genieße und dann mit Klamotten laufe wo Kinderhände daran gearbeitet haben, Arbeiter schlecht bezahlt werden, usw. Bin aber keine Markensau, genauso mache ich keine Religion daraus. Ich kauf mir einfach lieber weniger und das mit etwas mehr Qualität. Das meiste kaufe vom online-shop „bergzei“. Mir ist bewusst das nahezu schon jeder Laufschuh in Asien hergestellt wird, leider. Aber es gibt Laufschuhe die in Deutschland produziert werden und davon werde ich mir einmal ein Paar Schuhe zulegen.

    -) Ich habe 7 Paar Schuhe. Einen Straßenschuh ohne GTX, einen mit GTX. Einen Trailschuh mit GTX, einen ohne GTX und einen Schuh für den Winter wenn es viel Schnee gibt. Und zwei alte Schuhe die ich nur mehr für kurze Strecken verwende. Ich habe auch Saucony und verstehe es wenn sich jemand leichte Schuhe zulegt. Aber mir ist die Lebensdauer sehr wichtig (Nachhaltigkeit) und das ist eher nur bei robusten Laufschuhen der Fall. Und wenn etwas robust gemacht wird, dann wird das Gewicht etwas schwerer. Wie überall im Leben gibt es Vorteile und Nachteile. Die alten Ghost haben glaube ich weit über 1000 Kilometer gehalten ohne Löcher zu bekommen. Das macht denke ich auch preislich einen Unterschied ob Schuhe 500km oder 1000Km halten.

    -) Podcasts höre ich auf der App „Acast (kommt so wie Spotify aus Schweden)“, weil die das am besten lösen. Euch höre ich gerade auf spotify, weil ihr nicht auf acast vertreten seid.

    -) Kopfhörer: Mir reichen normale Kopfhörer mit Kabel, weil ich brauche nicht noch einen Akku zum aufladen. Wenn ich Trail laufe habe ich es mir etwas abgewöhnt zu viel Musik/Podcasts zu hören.

    Ich muss aufhören, meine kleine Tochter (1 Jahr) wird ungeduldig. 😉

    Lg Martin.

    Ps.: Ihr könnt alles oder nur einen Teil zitieren. Wie ihr wollt.

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.