Episode 81 – Eure Fragen, unsere Haxen

Liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

wir hatten euch bei Instagram um Fragen gebeten und Ihr habt reichlich gute Fragen geschickt. Nun versuchen wir mal, euch gute und vielleicht auch amüsante Antworten zurückzugeben. Ob uns das gelingt?

Zugegeben, die letzte Podcastfolge ist schon eine Weile her. Es ist viel passiert! Oder auch nicht? Leider läuft es bei uns beiden nicht so ganz rund. Dazu bringen wir euch mal auf den neusten Stand.

Diese Folge steht unter dem Motto: Lieber einen am Helm, als etwas an den Haxen!

Viel Spaß beim Hören!

Volker und Martin

Shownotes:

Unbezahlte Werbung für ein leckeres Bier der kleinen Braumanufaktur Steckenpferd:

https://braumanufaktur-steckenpferd.de/

Der Pi Lauf:

http://pilauf.de/

100 Marathon Club Deutschland e.V.:

https://www.100-marathon-club.de/de

Das Video vom Tür zu Tür Lauf:

https://youtu.be/h_F_l4mjml8

Volkers Band My Cold Embrace:

http://www.mycoldembrace.de/

3 Gedanken zu „Episode 81 – Eure Fragen, unsere Haxen

  • 6. März 2022 um 9:38
    Permalink

    Ei guude wie

    Ich habe euren letzten Podcast gehört und bin froh, dass ich nur noch 300 m zu laufen hatte, als ihr Volkers Musikstück(?) eingespielt habt. Allerdings hat es mich dazu gebracht, noch einen „Zacken“ mehr zuzulegen, um an den Lautstärkeknopf meines Handy zu kommen. Also letztendlich hat mich die Musik in irgendeiner Weise beflügelt, fast wie der sogenannte Energy Drink. 😉

    Ich bin gebürtiger Hesse, aber zu der Zeit, als ich als 2-Jähriger in Kassel noch im Sandkasten spielte, wart ihr beiden noch nicht auf der Welt. Also bestand nie die Gefahr, Volker an seinen Haaren zu ziehen. 😁 Andersherum wäre es auch äußerst schwierig. da ich eher der Fraktion „Where baldly noone has run before“ zuzuordnen bin.

    Ich hatte mich damals schon gefreut, als ihr vorhattet, ein Lauftreffen unter den Podcasts Hörern zu veranstalten. Auch wenn ich wohl aufgrund meiner Pace nur als Bier-Supporter/Affenschnitzel-Lieferant aufgetaucht wäre. Aber ich glaube, dass hätte bei euch auch Zuspruch gefunden. Ich hoffe wirklich, dass es dieses Jahr vielleicht noch was wird.

    Ein kleiner Tipp von mir, wenn nicht schon von euch angewendet. Wenn der Schweiß am Anfang eines Laufs fehlt, immer den Bereich unterhalb des Brustgurtsensors mit Wasser (Bier geht auch!) befeuchten und die Werte sind von Anfang an korrekt. Ich verwende übrigens einen Sensor von Berry King, mit dem ich sehr zufrieden war, nachdem meine Polar Brustgurt nach ca. 3,5 Jahren seinen Dienst aufgegeben hat. Ist aber meiner Meinung nach noch in einem verträglichen Rahmen.

    Wie Maddin auch, habe ich aufgrund des schlechten Wetters mit dem Indoor Cycling angefangen und zwifte jetzt regelmäßig. Im Gegensatz zu ihm bin ich allerdings schwer begeistert und mache gerade ein Einsteiger Workout. Ich dachte, ich wäre eigentlich fit, aber als ich den FTP Leistungstest gemacht habe, bin ich doch ziemlich erschöpft vom Sattel gestiegen. Aber so etwas entmutigt mich nicht, sondern fixt mich eher nur noch mehr an.

    Übrigens, macht doch mal einen Podcast über das Laufen im gesetzteren Alter. Ich bin ein absoluter Fan von Kalli Flach (https://www.facebook.com/kalli.flach), ein Urgestein der Laufszene, den ich beim 17. Hanauer Stadtlauf mal selbst begegnet bin und auf der Strecke mit ihm ein kurzes Schwätzchen gehalten habe. Vielleicht kann man ihn ja mal zu einem Podcast überreden. Bin nach dem Gebabbel weiter gezogen und dachte eigentlich, ich hätte ihn hinter mir gelassen, als er im Zieleinlauf plötzlich hinter mir war. In der Netto Übersicht in der Altersklasse M80 sogar 10 Plätze vor mir. Er hat meinen vollen Respekt und ich hoffe, dass ich in der Altersklasse auch noch dabei bin und ich dabei euren Podcast im Ohr habe. Macht bitte weiter so und und gute Besserung für euch Beide. Verletzungen sind einfach nur Schei*. Ich plage mich aktuell mit einer Hämaturie, die ich aber letzte Woche beim Urologen abgeklärt habe. Alles im grünen Bereich, aber mit zunehmenden Alter will die Prostata wohl noch etwas wachsen… aber zu dem Thema kommen wir bei euch erst so in ca. 20 Jahren, wenn ich in der Altersklasse M80 laufe. 😉

    Mann/Frau, hab ich jetzt viel gelabert. 😅

    Viele Grüße aus dem Hessenland
    Der Klaus

    Antwort
  • 6. März 2022 um 22:19
    Permalink

    Hallo lieber Klaus,

    vielen Dank für Deine Nachricht. Du bist doch sicher der Klaus, der uns kürzlich eine so schöne Rezension bei ITunes hinterlassen hat, oder?

    Musik ist halt Geschmackssache. Allerdings ist Volkers Band wohl nicht „radiotauglich“. Sie spricht doch eher eine kleinere Gruppe Menschen an. 😉

    Wir sind immer noch sehr traurig, dass das Hörertreffen ins Wasser gefallen ist. Ich durfte mal in diese Atmosphäre reinschnuppern, als ich 2019 in Hangelar beim Lauf 3 Hörer getroffen habe. Das war so toll und ich hätte nie damit gerechnet, dass diese Dinge auf ein mal für über 2 Jahre vorbei sein werden.

    Wasser und sogar Salzwasser habe ich schon versucht, Bier noch nicht!

    Du hast sicher vernünftiges Equipment, wenn Du bei Zwift fährst. Das hindert mich ein wenig daran, in das Thema einzusteigen. Ich habe mein Mountainbike von Decathlon und einen Rollentrainer von Aldi. Also alles auf minimal. Ich hätte schon Lust mal einen gescheiten Rollentrainer zu testen und den mit Zwift zu koppeln. Dann braucht man aber auch ein ordentliches Rad und schwupp, bist Du drin im Strudel des GAS.
    Womit bist Du da so unterwegs?

    Das Thema „Laufen im gesetzten Alter“ finde ich prima! In diese Richtung haben wir noch nie so aktiv geschaut. Wir haben schon mal versucht die Frauenquote zu erhöhen oder jüngere Leute zu erreichen oder einzuladen aber in diese Richtung wirklich noch nix. Darüber müssen wir dringend mal nachdenken.

    Grüße
    Martin

    P.S.: Bin mit meinen 45 Jahren Stammkunde beim Urologen. Zur Zeit alles gut und stabil, aber das es so bleiben soll, muss ich regelmäßig antanzen. Erst fand ich es doof, nun bin ich froh, dass ich gut betreut und beraten bin.

    Antwort
    • 9. März 2022 um 10:25
      Permalink

      Moin Martin & Volker

      > Du bist doch sicher der Klaus, der uns kürzlich eine so schöne Rezension bei ITunes hinterlassen hat, oder?

      Richtisch. Und die ITunes Bewertung war schon längst mal fällig und die 5 Sterne mehr als berechtigt.

      > Wasser und sogar Salzwasser habe ich schon versucht, Bier noch nicht!

      Das habe ich mal im Netz dazu gefunden: „Auch Getränke wie Milch, Bier und Wein leiten den Strom und das bis zu 15fach besser, als das durchschnittliche Leitungswasser“. Und da die Herzfrequenz ja nichts anderes als elektrische Signale sind, könnte das vielleicht hilfreich sein. Obwohl ich nicht zu viel von dem kostbaren Bier außerhalb einsetzen würde. 😁

      > Du hast sicher vernünftiges Equipment, wenn Du bei Zwift fährst […] Womit bist Du da so unterwegs?

      Ich gehöre ebenfalls der GAS Fraktion an (meine Frau kann sich darüber aber nicht beschweren, da sie eher der Fraktion Deko/Taschen zuzurechnen ist) und benötige zusätzlich für meine Motivation/Belastungsüberwachung immer auch Zahlen (Runalyze) und auch Challenges (kmspiel.de, Zwift).

      Ich habe mir den Tacx Flux 2 zugelegt und ein Urban Bike Fixie Floater Race 8s (349 €). Besitze zwar auch ein eMTB, wollte das Teil aber nicht in den 1. Stock schleppen. Ich denke aber, dass es mit den gelieferten Adaptern des Smart Trainers auch einzuspannen wäre. Wichtig zu erwähnen ist, dass man zusätzlich eine Kassette für den Tacx Flux 2 benötigt, da diese nicht im Lieferumfang enthalten ist. Ist ja auch klar, bei den vielen, verschiedenen Kassettengrößen. Was ich nicht wusste, dass man dann auch wieder Spezialwerkzeug braucht, um die Kassette zu befestigen (Kettenpeitsche/-zange und Zahnkranzabzieher)… wieder ein paar Euronen weniger. 😉

      Den Ventilator, der ein absolutes Must-Have ist, hatte ich bereits, und den Fernseher ebenfalls. Auf meinem PC läuft Zwift und wird via HDMI Kabel auf das TV-Gerät übertragen und in einer Handyhalterung habe ich mein Smartphone, auf dem Zwift Companion läuft. Ist zwar nicht unbedingt nötig, aber um während der Fahrt mal ein paar Bonusteile einzusetzen (fast wie bei Mario Kart) oder überholten Fahrern ein Ride-On zu geben, ist das schon ganz nett. Brustgurt habe ich ja bereits vom Laufen. Kosten für ein Monats-Abo bei Zwift muss man auch berücksichtigen. Ich hatte beim Kauf des Tacx einen Gutschein für einen freien Monat bei Zwift und Tacx dabei.

      > Das Thema „Laufen im gesetzten Alter“ finde ich prima! […] Darüber müssen wir dringend mal nachdenken.

      Ich denke auch, dass der Ausblick auf das Laufen im Alter niemanden abschrecken sollte, sondern man das eher als Motivation sehen kann, um weiterhin fit zu bleiben. Interessant wird auch die geringere Besetzung in den Altersklassen, wie Du das ja auch schon bemerkt hast. 😉 Klar werden die Ziele kleiner und die Zeiten schlechter und man muss mehr auf seinen Körper hören. Aber alleine die Tatsache, dass man seinen müden Hintern von der Coach bewegt und ein paar Kilometer läuft, ist schon ein Tagessieg. Natürlich tauchen dann auch Fragen auf, ob die Gelenke/Muskeln für die Belastungen eines Laufs noch ausgelegt sind. Da ist auf jeden Fall ein medizinischer Check vorher immer nötig.

      Gott sei Dank bin ich bis jetzt von Muskel-/Gelenkproblemen weitestgehend verschont geblieben. Aber vielleicht kommt es daher, dass ich laufe, trotz einer Gewichtsklasse von 106 – 113 kg. Meistens waren es andere Dinge, die mich zu einer Laufpause gezwungen haben oder eben das plötzliche Motivationsloch. Dieses Jahr versuche ich wirklich an meinem Gewicht zu arbeiten und durchgehend zu laufen. Ich werde zwar nie ein schlanker Läufer werden, aber UHU wäre schon ein erstrebenswertes Ziel. Die Lebenszeit meiner Schuhe und die meiner Gelenke werden es mir danken. Bin bisher immer einer Laufschuhmarke treu geblieben, und zwar dem Asics Gel Kayano, der mir die nötige Dämpfung gibt.

      > Bin mit meinen 45 Jahren Stammkunde beim Urologen. Zur Zeit alles gut und stabil, aber
      > das es so bleiben soll, muss ich regelmäßig antanzen. Erst fand ich es doof, nun bin ich
      > froh, dass ich gut betreut und beraten bin.

      Da bin ich absolut bei Dir. Bestimmte Untersuchungen sollte man regelmäßig machen, ob Darmspiegelung oder Untersuchungen beim Urologen. Nichts ist schlimmer als der Satz „Ach, hätte ich doch bloß…“ Wir werden alle nicht jünger, aber Sport, egal ob Laufen, Walken, Joggen, Radfahren oder Schwimmen, sollte immer im Wochenplan für ein paar Stunden Platz haben. Da trifft die alte Weisheit „Wer rastet, der rostet.“ den Nagel auf dem Kopf. Ich merke es selber, wenn ich nach einer größeren Laufpause wieder starte, wie schnell sich der Ruhepuls wieder auf ein niedriges Niveau einpegelt, der Blutdruck sinkt, der Stoffwechsel wieder angekurbelt wird und die Pfunde schmelzen.

      In diesem Sinne und bei dem tollen Wetter, das wir aktuell haben, wünsche ich euch beiden und allen Lesern/Hörern viele schöne Läufe, unterhaltsame und informative Podcasts und vor allen Dingen keine Verletzungen.

      Viele Grüße
      Klaus

      Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert